Alle Beiträge dieses Autors

Laster – Wijsgeer & Narreman

20. Juli 2012 | Von
Laster – Wijsgeer & Narreman

Ihr habt ein Black Metal Projekt aber keine Ahnung wie ihr auf euch aufmerksam machen sollt? Dafür gibt es DIE Lösung: Vergleicht euch doch einfach überall mit Urfaust! Vorzugsweise natürlich wenn ihr Holländer seid, oder einen düster/ bizarren Ambient-BM spielt. Letztendlich braucht es aber wohl auch überhaupt keinen Zusammenhang um bei dem derzeitigen Status des
[weiterlesen …]

Nyx – Satis

19. Juli 2012 | Von
Nyx - Satis

Wasser in all seinen Formen ist durchaus nicht selten ein Thema in der Welt des Black Metal. Endlos triste Meeresweiten oder stürmischer Wellengang, all das lässt sich problemlos in Songs verarbeiten. Dass uns das kühle Nass von der altägyptischen Göttin Satis geschenkt wurde, dient dabei als Leitidee und roter Faden für das gleichnamige Demo der beiden
[weiterlesen …]

Tardigrada – Widrstand

18. Juli 2012 | Von
Tardigrada - Widrstand

Einen Turm mit Menschen zu seinen Füßen stellt das Artwork zu „Widrstand“ dem ersten Demo der schweizerischen Band Tardigrada dar. Vom Künstler Wolfgang Belzebuth gezeichnet, zeigt es den biblischen Turmbau zu Babel. Gott hatte sich laut dem alten Testament damals am Hochmut der Menschen auf die Art gerächt ihre Sprache so zu verwirren, dass keiner
[weiterlesen …]

Der Weg einer Freiheit – Unstille

12. Juli 2012 | Von
Der Weg einer Freiheit - Unstille

Mondstille, Endstille… Unstille! Dem Einfallsreichtum eines Black Metal Namen-Generators scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. Letzteres Unwort stellt den Titel des zweiten Streichs von Deutschlands wohl meistgehasster (Black) Metal Band dar. Doch in all den Hetz-Monologen in den einschlägigen Foren wird eins all zu oft außer acht gelassen: schmierige Haare und dicke Brillen schließen nicht
[weiterlesen …]

Les Fleurs du Mal – Brunnen

25. Juni 2012 | Von
Les Fleurs du Mal - Brunnen

Erdrückend und endgültig schiebt sich der Stein über den Brunnenschacht… was klingt wie eine Szene aus dem Film „The Ring“ ist eine Metapher, mit dem Wolfsgrimm Records seit einiger Zeit das zweite Album des österreichischen  Ambient Black Metal Projekts „Les Fleurs du Mal“ bewirbt. Eine vielversprechende Beschreibung die dennoch die Frage offen lässt, was man sich musikalisch
[weiterlesen …]

Animo Aeger – Fieber

22. Juni 2012 | Von
Animo Aeger - Fieber

Kommt es euch auch wie eine halbe Ewigkeit vor, seitdem die Grabnebelfürsten „Schwarz gegen Weiß“ veröffentlichten, um dann mir-nichts-dir-nichts mit Auflösungsankündigungen von der Bildfläche zu verschwinden? Klar, „Pro Depressiva“ ist bereits seit Jahren angekündigt, aber die Mannen um Dirk „Sturm deiner Winter“ Rehfus scheinen wirklich kein Lebenszeichen mehr von sich geben zu wollen. Unter den
[weiterlesen …]

Burzum – Umskiptar

2. April 2012 | Von
Burzum - Umskiptar

Grundsätzlich müsste man den Count ja fast beneiden um den schier endlos wirkenden Quell der Inspiration, der ihm anheim fallen muss. Wer schafft es sonst (gefühlt) jede Woche ein neues Album rauszuhauen ohne dabei in Belanglosigkeit zu verfallen? Ich bin trotz festem Vorsatz noch nicht einmal dazu gekommen, „Fallen“ käuflich zu erwerben, da hat Herr
[weiterlesen …]

Cold Body Radiation – Deer Twilight

13. März 2012 | Von
Cold Body Radiation - Deer Twilight

Cold Body Radiation – Deer Twilight Schon mal im nebeligen Zwielicht der Dämmerung ein Reh mit dem Auto angeschoben? Ich glaube ich bin nicht der einzige der die Erfahrung machen durfte dass diese Tiere extrem Selbstmord gefährdet sind. In den Niederlanden dürfte es geschwindigkeitsbedingt ja gleich viel schwieriger sein eins der scheuen Viecher zu erwischen. Dennoch betitelt
[weiterlesen …]

Weh – En Natt Kom Doed

9. März 2012 | Von
Weh - En Natt Kom Doed

Saßt ihr auch schon mal mit Freunden bei einem Bier ums Lagerfeuer und irgendein Hippie hat seine verstimmte Akustikgitarre gezückt um die Frauen zu beeindrucken und den Männern auf die Nerven zu gehen? Falls nicht seid ihr eventuell selbst jener Baumkuschler oder ihr habt ein Faible für Neofolk im Stil des norwegischen Projektes Weh. Alleinunterhalter Erik
[weiterlesen …]

Grauzeit – Dieses Gefühl jeden Tag

23. Februar 2012 | Von

„Grauzeit auf instrumentalen Abwegen“ berichteten wir vor einigen Tagen. Mir stellte sich da direkt die Frage nach der Bedeutung dieser Zeilen. Was sind musikalische Abwege bei einer Band, die bis dato genau einen Song unter die Leute gebracht hat? Man kennt schließlich noch nicht einmal den „normalen“ Weg. Die Antwort folgte auf dem Fuße, hinter der lange angekündigten
[weiterlesen …]